Weibliche Weltregierung

09-11.2022

#STORYFELD Frankfurt - Die Weibliche Weltregierung
Storyteller:innen und Publikum suchen nach den Führungsstilen der Zukunft.

Auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Am 29.09.2022, um 19:00 Uhr

Internationales Theater Frankfurt, Hanauer Landstr. 5-7, 69314 Frankfurt am Main.

#STORYFELD ist eine sinnliche Denkfabrik in Geschichten statt Argumenten. 

Frauen und queere Menschen sind zunehmend im öffentlichen Raum und in Führungspositionen vertreten. Welche Chancen ergeben sich daraus für die Gesellschaft als Ganzes? Können die seit Jahrtausenden überwiegend von Männern geprägten Machtstrukturen in den nächsten Jahrzehnten aufgebrochen werden?
Wie werden die Führungsstile und Kommunikationsformen der Zukunft aussehen?  

Wenn Frauen, queere Menschen und Migrant:innen im Parlament vertreten sind, wie lässt sich dann Diversität in unserer Gesellschaft verwirklichen?  Entsteht dadurch mehr Basisdemokratie - auch über Ländergrenzen hinweg?

Beim #STORYFELD gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit Gast-Storyteller:innen und dem Publikum auf den Grund.

#STORYFELD ist ein Diskurs in “Geschichten statt Argumenten” zu den Themen unserer Zeit. Was erwartet Euch beim STORYFELD? Platz für Eure Geschichten. Anspruch auf politische Korrektheit. Ernstzunehmende sowie verspielte Beiträge zum aktuellen Diskurs. Unerwartete Erkenntnisse, spontane Genialitäten und schlussendlich Mut zu Visionen!

Jede der drei Erzähl-Runden beginnt mit einer Impulsgeschichte von den Gast-Storyteller:innen, anschließend erzählt das Publikum in kleiner Runde. In der ersten Runde teilen wir Geschichten unserer Erfahrungen mit Führungspersönlichkeiten aus dem Berufsalltag. In der zweiten Runde “Wir” Geschichten von Organisationen, Firmen oder Bewegungen. In der dritten Runde entwerfen wir in kleiner Zukunftsvisionen.  Eine Geschichte aus jeder Kleinrunde wird mit dem ganzen Publikum geteilt. 

#STORYFELD – Hier entsteht durch Storys Neues!

  • frankfurtDonnerstag 29.09.2022

    #STORYFELD ist eine sinnliche Denkfabrik in Geschichten statt Argumenten. 

    Frauen und queere Menschen sind zunehmend im öffentlichen Raum und in Führungspositionen vertreten. Welche Chancen ergeben sich daraus für die Gesellschaft als Ganzes? Können die seit Jahrtausenden überwiegend von Männern geprägten Machtstrukturen in den nächsten Jahrzehnten aufgebrochen werden?
    Wie werden die Führungsstile und Kommunikationsformen der Zukunft aussehen?  

    Wenn Frauen, queere Menschen und Migrant:innen im Parlament vertreten sind, wie lässt sich dann Diversität in unserer Gesellschaft verwirklichen?  Entsteht dadurch mehr Basisdemokratie - auch über Ländergrenzen hinweg?

    Beim #STORYFELD gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit Gast-Storyteller:innen und dem Publikum auf den Grund.

    #STORYFELD ist ein Diskurs in “Geschichten statt Argumenten” zu den Themen unserer Zeit. Was erwartet Euch beim STORYFELD? Platz für Eure Geschichten. Anspruch auf politische Korrektheit. Ernstzunehmende sowie verspielte Beiträge zum aktuellen Diskurs. Unerwartete Erkenntnisse, spontane Genialitäten und schlussendlich Mut zu Visionen!

    Jede der drei Erzähl-Runden beginnt mit einer Impulsgeschichte von den Gast-Storyteller:innen, anschließend erzählt das Publikum in kleiner Runde. In der ersten Runde teilen wir Geschichten unserer Erfahrungen mit Führungspersönlichkeiten aus dem Berufsalltag. In der zweiten Runde “Wir” Geschichten von Organisationen, Firmen oder Bewegungen. In der dritten Runde entwerfen wir in kleiner Zukunftsvisionen.  Eine Geschichte aus jeder Kleinrunde wird mit dem ganzen Publikum geteilt. 

    #STORYFELD – Hier entsteht durch Storys Neues!

  • kölnDonnerstag 13.10.2022

    STORYFELD Köln - Die Weibliche Weltregierung

    Auf Deutsch, Englisch und Arabisch. KOSTENLOS! 

    Am Donnerstag, den 13. Oktober im Kulturbunker Köln-Mülheim (Berliner Str. 20 · 51063 Köln)

    #STORYFELD ist eine sinnliche Denkfabrik in Geschichten statt Argumenten. 

    Frauen und queere Menschen sind zunehmend im öffentlichen Raum und in Führungspositionen vertreten. Welche Chancen ergeben sich daraus für die Gesellschaft als Ganzes? Können die seit Jahrtausenden überwiegend von Männern geprägten Machtstrukturen in den nächsten Jahrzehnten aufgebrochen werden?
    Wie werden die Führungsstile und Kommunikationsformen der Zukunft aussehen?  

    Wenn Frauen, queere Menschen und Migrant:innen im Parlament vertreten sind, wie lässt sich dann Diversität in unserer Gesellschaft verwirklichen?  Entsteht dadurch mehr Basisdemokratie - auch über Ländergrenzen hinweg?

    Beim #STORYFELD gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit Gast-Storyteller:innen und dem Publikum auf den Grund.

    #STORYFELD ist ein Diskurs in “Geschichten statt Argumenten” zu den Themen unserer Zeit. Was erwartet Euch beim STORYFELD? Platz für Eure Geschichten. Anspruch auf politische Korrektheit. Ernstzunehmende sowie verspielte Beiträge zum aktuellen Diskurs. Unerwartete Erkenntnisse, spontane Genialitäten und schlussendlich Mut zu Visionen!

    Jede der drei Erzähl-Runden beginnt mit einer Impulsgeschichte von den Gast-Storyteller:innen, anschließend erzählt das Publikum in kleiner Runde. In der ersten Runde teilen wir Geschichten unserer Erfahrungen mit Führungspersönlichkeiten aus dem Berufsalltag. In der zweiten Runde “Wir” Geschichten von Organisationen, Firmen oder Bewegungen. In der dritten Runde entwerfen wir in kleiner Zukunftsvisionen.  Eine Geschichte aus jeder Kleinrunde wird mit dem ganzen Publikum geteilt. 

    #STORYFELD – Hier entsteht durch Storys Neues!

  • hannoverDienstag 22.11.2022

    #STORYFELD Hannover - Die weibliche Weltregierung.
    Storyteller:innen und Publikum suchen nach den Führungsstilen der Zukunft.
    Auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

    Am 22.11.2022 um 19:30 Uhr
    Im Pavillon Theater, Hannover, Lister Meile 4, 30161 Hannover

    #STORYFELD ist eine sinnliche Denkfabrik in Geschichten statt Argumenten.

    Frauen und queere Menschen sind zunehmend im öffentlichen Raum und in Führungspositionen vertreten. Welche Chancen ergeben sich daraus für die Gesellschaft
    als Ganzes? Können die seit Jahrtausenden überwiegend von CIS Männern geprägten Machtstrukturen in den nächsten Jahrzehnten aufgebrochen werden?
    Wie werden die Führungsstile und Kommunikationsformen der Zukunft aussehen? 

    Wenn Frauen, queere Menschen und Migrant:innen im Parlament vertreten sind, wie lässt sich dann Diversität in unserer Gesellschaft verwirklichen?  Entsteht dadurch mehr Basisdemokratie - auch über Ländergrenzen hinweg?

    Beim #STORYFELD gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit Gast-Storyteller:innen und dem Publikum auf den Grund.

    #STORYFELD ist ein Diskurs in “Geschichten statt Argumenten” zu den Themen unserer Zeit.

    Jede der drei Erzähl-Runden beginnt mit einer Impulsgeschichte anschließend erzählt das Publikum in kleiner Runde. In der ersten Runde teilen wir Geschichten unserer Erfahrungen mit Führungspersönlichkeiten aus dem Berufsalltag. In der zweiten Runde “Wir” Geschichten von Organisationen, Firmen oder Bewegungen. In der dritten Runde entwerfen wir in kleinen Zukunftsvisionen.  Eine Geschichte aus jeder Kleinrunde wird mit dem ganzen Publikum geteilt.  

    Was erwartet Euch beim STORYFELD? Platz für Eure Geschichten. Anspruch auf politische Korrektheit. Ernstzunehmende sowie verspielte Beiträge zum aktuellen Diskurs. Unerwartete Erkenntnisse, spontane Genialitäten von allen und schlussendlich Mut zu Visionen!

    Hast du eine Zukunftsvision für eine verbessertes Zusammenleben? Teile sie mit uns beim #STORYFELD oder erfinde gemeinsam mit uns spontan eine neue.

    #STORYFELD – Hier entsteht durch Storys Neues!